Vortrag über die Arbeit der Pflegestützpunkte

Veröffentlicht am 15.02.2019 in Veranstaltungen

Die weitaus größte Anzahl der zu betreuenden und zu pflegenden Menschen wird zu Hause von Angehörigen versorgt. Um einen Überblick über die Unterstützungsmöglichkeiten und Hilfeleistungen zu erhalten, hatten wir Frau Gertrud Simonis vom Pflegestützpunkt in Gerolstein zu unserer Februar-Sitzung auf der Kasselburg eingeladen.

Im Flyer der Landesregierung heißt es:

„Durch die Arbeit der Pflegestützpunkte werden vorhandene Strukturen gestärkt und der Aus- und Aufbau von Netzwerken unterstützt. Sie tragen außerdem dazu bei, dass Menschen mit Behinderung, ältere Menschen mit Pflegebedarf und Menschen mit Demenz am Leben mitten in der Gesellschaft teilnehmen können. Die Pflegestützpunkte helfen auch weiter, wenn es um Fragen zur Pflege eines behinderten Kindes geht.

Im Pflegestützpunkt finden Sie Rat bei Expertinnen und Experten, die die rechtlichen und regionalen Rahmenbedingungen genau kennen.“

 

Unterstützt mit einer Power-Point-Präsentation erklärte uns Frau Simonis ihre umfangreiche und vielfältige Arbeit im Pflegestützpunkt. Gemeinsam mit ihrer Kollegin informiert sie sowohl im Pflegestützpunkt wie auch auf Wunsch zu Hause und erstellt einen Versorgungsplan, der auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Sie machte auch klar, dass es Grenzen in den Zuständigkeitsbereichen gibt und dass für bestimmte Fragen/Anliegen Fachkräfte erforderlich sind, die für eine entsprechende Beratung zuständig sind. Hier wird sie dann vermittelnd tätig.

 

Kontaktdaten zum Pflegestützpunkt Gerolstein, der für die Verbandsgemeinde Gerolstein zuständig ist:

 

Getrud Simonis, Tel. 0 65 91/9 83 79 46

getrud.simonis@pflegestuetzpunkte.rlp.de

Britta Sarnes, Tel. 0 65 91/9 49 40 82

britta.sarnes@pflegestuetzpunkte.rlp.de

 

Für Daun-Kelberg:

 

Britta Sarnes – siehe oben und

Manfred Wientgen, Tel. 0 65 92/ 9 84 8 78

Manfred.wientgen@pflegestuetzpunkte.rlp.de

 

Als sehr informatives Vergleichsportal für die verschiedensten Hilfs- und Pflegeleistungen mit Angaben der Kosten entsprechend dem Pflegegrad im wohnortnahen Umfeld nannte Frau Simonis:

www.pflegelotse.de

Im unteren Link der Startseite kann man im linken Feld „Pflegeeinrichtungen und Betreuungsangebote“ anklicken und findet dann die verschiedenen Versorgungsangebote auch speziell für unsere Region, wenn man den Wohnort und die gewünschte Entfernung eingibt. Eine sehr gute Seite für umfangreiche Informationen – mit Preisvergleich!

 

Bei weiteren oder speziellen Fragen steht Frau Simonis gerne zur Verfügung.

 
 

Homepage AG60Plus Vulkaneifel

Kommende Termine

Alle Termine öffnen.

22.03.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD - Hillesheimer Land, erw. Vorstandssitzung

30.03.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Klausurtagung der SPD-Ortsvereine im

20.04.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Ostereier-Aktion der SPD im Hillesheimer Land